Die „AGT“-Richter waren von der Darbietung des Hausmeisters an der High School schockiert. Der goldene Buzzer war unvermeidlich.

Lebensgeshuchent

Richard Goodall, ein 55-jähriger Hausmeister, verblüffte die Richter bei der neuesten Audition von America’s Got Talent 2024 mit seiner authentischen Performance und seinem offensichtlichen Talent.

Als Einführung sang Richard „Don’t Stop Believin'“, einen zeitlosen Hit von Journey. Er schaffte es dank des Goldenen Buzzers, der höchsten Anerkennung von Richterin Heidi Klum, mit seiner aufrichtigen und leidenschaftlichen Performance ins Halbfinale.

Mit über 7 Millionen Aufrufen ist Richards Vorsprechen viral geworden. Die Reaktionen auf seine aufrichtige Performance waren überwältigend positiv.

Der Song „Don’t Stop Believin'“ von 1981 wurde von Jonathan Cain, Steve Perry und Neal Schon von Journey gemeinsam geschrieben. Ein entscheidender Moment in der Staffel 2024 von America’s Got Talent, Richards bewegende Interpretation des Liedes eroberte sowohl die Zuschauer als auch die Richter im Sturm.

Erlebe aus erster Hand die außergewöhnliche Fähigkeit von Richard Goodall, dessen Darbietung Menschen in den gesamten USA bewegt hat.

Rate article