American Idol 2024 Gewinnerin: Abi Carter

Lebensgeshuchent

Die Gewinnerin von American Idol 2024 ist Abi Carter. Ihre Klavierinterpretation von „Bed Of Roses“ von Bon Jovi war eine von mehreren atemberaubenden Darbietungen, die sie während des Wettbewerbs zeigte.

Unter der intensiven Aufmerksamkeit von Millionen von Zuschauern bestätigte Abi erneut ihr außergewöhnliches musikalisches Talent, als sie während des großen Finales eine fesselnde Performance ablieferte. Es gab sogar andere, die meinten, ihre Interpretation des Hits von Bon Jovi sei die beste.

Während der Disney-Nacht bei American Idol bewies Abi Carter der Welt, dass sie nicht nur 90er-Emo-Hits rockt und wunderschöne Klavierballaden spielt – sie ist auch eine außergewöhnliche Disney-Prinzessin.
Abi zeigt ihre bemerkenswerte musikalische Flexibilität, indem sie ein Lied aus „Arielle, die Meerjungfrau“ mit der Haltung und Eleganz einer echten Disney-Prinzessin singt. Mit dieser Performance rückt sie näher an den Turniersieg heran, und ihre Fans schwärmen davon, dass sie in jeder Hinsicht perfekt ist.

Erneut sind die Zuschauer von American Idol von Abi Carters Performance überrascht, da der Wettbewerb seinem finalen Abend näher kommt. Als Beispiel für ihre Vielseitigkeit als Künstlerin hat sie kürzlich Adeles „Hello“ übernommen und eine atemberaubende Interpretation geliefert.

Während sie in einem atemberaubenden Glitzeroutfit hinter ihrem Flügel saß, bewies Abi dem Land, dass ihre Gesangsfähigkeiten sich mit den Besten der Welt messen können, als sie Adeles Smash-Hit mit atemberaubender Eleganz darbot. Ihre Performance brachte sie nicht nur in die Top 5, sondern wurde auch viral und erhielt in nur wenigen Stunden im Internet 28.000 Aufrufe.

Erneut waren die Zuschauer von American Idol erstaunt über Abi Carter, die ein berüchtigt schwieriges Lied sang. Sie bereitete sich darauf vor, Evanescences „Bring Me To Life“ im nationalen Fernsehen zu singen, ganz in Schwarz gekleidet, in der Hoffnung, sowohl das verehrte Publikum als auch die berüchtigt wählerische Fanbasis der Band zu überzeugen.

Jeder im Raum war von Abis Performance begeistert, sogar Katy Perry, die sprachlos zurückblieb von dem, was viele als die beste American Idol-Performance aller Zeiten bezeichnen. Seit ihrem Auftritt sind in nur drei Tagen mehr als 300.000 Aufrufe eingegangen.

Genau so bewegend wie Abi Carters Auftritt ist die Unterstützung und Zuneigung, die sie von ihrer Familie erhält, die aus den Zuschauerrängen zusieht. Ihr Bruder sagt, sie sei talentiert, und ihre Schwester tröstet ihre trauernde Mutter, daher ist klar, dass sie sehr eng miteinander verbunden sind. Liebe und Unterstützung können Menschen an außergewöhnliche Orte bringen, und sie sind lebender Beweis dafür. Die Echtheit ihrer Verbindungen und die Einzigartigkeit ihrer Familie wurden von vielen Menschen gelobt.

„Was bin ich gemacht für?“ war das fünfte von fünf Liedern, die 2023 vom Soundtrack des Barbie-Films veröffentlicht wurden. Der Soundtrack umfasste zahlreiche prominente Künstler, darunter Eilish, Dua Lipa, Nicki Minaj, Sam Smith und Tame Impala. Beeindruckend, insbesondere im Vergleich zu Celine Dions „My Heart Will Go On“ aus dem Film „Titanic“ von 1997, dem letzten Filmsoundtrack, der den Preis für das Lied des Jahres gewann, war „Was bin ich gemacht für?“, ein Hit aus dem Album.

Rate article