Euthanasie: Françoise Hardy, 78 Jahre alt, die kaum sprechen kann, kämpft um ihren letzten Wunsch.

Lebensgeshuchent

„Die berühmte Sängerin Françoise Hardy, 78 Jahre alt, ist bei schlechter Gesundheit. Sie hat die Fähigkeit zu sprechen verloren und litt schwer an Krebs. Sie möchte in Frankreich sterben, aber das Gesetz erlaubt es ihr nicht. Trotz ihres Leidens kämpft sie weiterhin für dieses Recht.

„Françoise Hardy hat ’schon so viel physisch gelitten‘, dass sie ‚befürchtet, dass der Tod ihr noch mehr körperliches Leiden verursachen könnte‘. Es handelt sich um eine Frau in Schwierigkeiten, die das Leben aber immer noch genießt und eine Bitte an die französischen Behörden gerichtet hat: das Recht auf assistierten Suizid.“

 

In diesem Moment ihres Lebens fürchtet sie den Tod nicht, aber sehr wohl den Schmerz. Vor allem hat sie Angst, ‚von den beiden Personen, die sie am meisten liebt, getrennt zu werden‘. Ihr Sohn, Thomas Dutronc, und ihr ehemaliger Partner, Jacques Dutronc, die trotz der Trennung sehr verbunden blieben.“

Françoise Hardy fürchtet den Tod nicht und hat bereits darüber nachgedacht, wie sie sterben möchte. Ihr erster Wunsch war, dass man sie tötet. Ihr zweiter Wunsch ist, in Frankreich, ihrem Heimatland, zu sterben. Leider erlaubt Frankreich keinen assistierten Suizid, selbst wenn sie es wünscht.“

Rate article