Meine verstorbene Mutter hat ein Erbe von 5 Millionen Dollar meinem gierigen Bruder und meinen Tanten hinterlassen, und ich habe nur einen Umschlag mit einer Adresse erhalten.

Lebensgeshuchent

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Familien sich spalten, wenn es um die Vermögenswerte eines geliebten Menschen geht.

Eine Frau teilte die Geschichte ihrer Mutter und des Erbes, das sie nach deren Tod hinterlassen hatte.

Die Frau begann ihre Erzählung damit zu erklären, dass sie es war, die sich um ihre Mutter kümmerte, während sie gegen den Krebs kämpfte. „Meine Mutter war immer meine beste Freundin, also war ich natürlich bei jedem Schritt ihres Kampfes gegen diese Krankheit dabei“, schrieb die Frau.

Während sie immer für ihre Mutter da war, waren ihr habgieriger Bruder und ihre Tanten nur da, wenn sie etwas brauchten, meistens wenn sie wollten, dass ihre Rechnungen bezahlt wurden.

Unglücklicherweise verstarb ihre Mutter.

Die Frau erinnert sich dann an den Tag, an dem das Testament ihrer Mutter vorgelesen werden sollte. Die ganze Familie, einschließlich ihres Bruders und ihrer Tanten sowie des Anwalts ihrer verstorbenen Mutter, saß im Raum.

„Gerade trank ich einen Schluck aus einer schwachen Tasse Tee, als der Anwalt die Bombe platzen ließ. Mamas Ersparnisse, insgesamt etwa 5 Millionen Dollar, sollten zwischen meinem Bruder und meinen Tanten aufgeteilt werden. Ich schluckte den Tee hinunter und dachte darüber nach, was zum Teufel hier vor sich ging. Denn ich habe nichts bekommen.“

In diesem Moment begannen Tränen über ihr Gesicht zu fließen, während ihr Bruder und ihre Tanten kämpften, um ein spöttisches Lächeln auf ihren Gesichtern zu verbergen.

„Wie zum Teufel konnte meine Mutter mir das antun?“, dachte sie.

Dann sah sie den Anwalt auf sie zukommen und ihr einen Umschlag reichen. Als sie ihn öffnete, sah die Frau eine Adresse auf einem Stück Papier geschrieben. Sie hatte keine Ahnung, was hier vor sich ging.

Zuerst dachte sie, es könnte die Adresse eines Lagers sein, das ihre Mutter wollte, dass sie räumte.

Als sie die Adresse erreichte, wurde der Frau klar, dass ihre Mutter ihr ein wertvolles Haus hinterlassen hatte. Das Haus vor ihr war so schön, dass es wie aus einem Märchen aussah. Sogar ihre Lieblingsblumen waren im Garten gepflanzt.

Tatsächlich wusste meine Mutter alles darüber, dass mein Bruder und meine Tanten die größten Verschwender waren. Aber sie wollte mir einen Ort geben, um eine Zukunft und eine Familie aufzubauen.

Ein weiterer Brief auf dem Küchentisch dieses neuen Hauses erklärte, dass die Mutter das Geld ihrem Sohn und ihrer Tochter hinterlassen hatte, wohl wissend, dass sie es verschwenden würden, sobald sie es berührten. Aber sie wollte ihnen den Wert der Familie beibringen, was ihnen wahrscheinlich eine Lektion sein würde, nachdem sie all das Geld, das sie geerbt hatten, ausgegeben hatten.

Ich erkenne, dass die Liebe meiner Mutter nie im Geld lag, nein. Sie lag in diesem Haus, und ich wusste, dass dieses Geschenk für mich wertvoller wäre als alles andere.

Rate article